[Mohltied!] Nummer 45

Kochen mit Bodenhaftung, aber immer mit dem gewissen Extra: Unser Titelstar Felix Duwe setzt im Ratzeburger Hotel „Der Seehof“ als Küchenchef gerne regionale Klassiker um. Inspirieren lässt er sich dabei von internationalen Einflüssen und experimentiert kreativ mit Aromen. 

Inhaltsverzeichnis

Ab Seite 18 // IM LAND

Teller-Rallye gut und bürgerlich

Auf den Spuren des „Lauenburg’schen Tellers“ gehen wir auf eine Reise durch ein Herzogtum, das keinen Herzog hat, dafür aber jede Menge Seen, Wälder, Wiesen und Felder, aus deren Produkten hervorragende Köche eine Küche interpretieren, die die Begriffe gut und bürgerlich in neuem Licht erscheinen lässt.

Text: Detlef Arlt
Fotos: Anna Leste-Matzen

Ab Seite 34 // IM Portfolio

Sie kriegen’s gebacken

Die Zeiten sind alles andere als einfach – für uns alle im Allgemeinen, für das Bäcker- und Konditorhandwerk im Besonderen. Niemand würde es dem Berufsstand verübeln, wenn seine Mitglieder den Kopf in den Mehlsack stecken. Dass man mit dem Bekenntnis zu guter Handwerkskunst und Topqualität sowie mit dem nötigen Stückchen Zweckoptimismus dennoch weitermachen, Erfolg und sogar Spaß haben kann, beweisen unsere vier Portraits auf den folgenden Seiten. Ein Hoch auf diese mutigen Menschen!

Text: Anneke Fröhlich, Karen Jahn
Fotos: Anna Leste-Matzen

Ab Seite 56 // IM WASSER

Die Renaissance des Traditionsfisches

Wenn sich etwas seit Jahrhunderten bewährt hat, ist es ein Hinweis darauf, dass es nachhaltig funktioniert. Karpfenzucht in schleswig-holsteinischer Teichwirtschaft ist ein solches Konzept, und Fischzucht Knutzen ist so ein nachhaltiger Traditionsbetrieb seit mehr als 130 Jahren.

Text: Christiane Herrmann
Fotos: Henrik Matzen

Ab Seite 58 // IM HINTERGRUND

Bio ganz groß!

Bio hat mit Idealismus zu tun, mit Grundsätzen. Da machen sich Landwirte verdächtig, die in der Lage sind, sogar Discounter mit naturnah hergestelltem Gemüse zu beliefern. Rainer Carstens von der Westhof Bio-Gemüse GmbH & Co. KG aus Friedrichsgabekoog setzt nicht nur jährlich 50 Millionen Euro um, er darf auch ein absolut reines Gewissen haben.

Text: Stefan Siegert
Fotos: Uta Rauser

Ab Seite 70 // IM BLICK

Große Leidenschaft für feine Erdäpfel

Es rattert, es staubt. Die Herbstsonne scheint mild durch den Knick am Rande des Feldes. Kartoffelernte in Schleswig-Holstein. Reihe für Reihe fährt Thies Burmeister mit seinem Roder über das Feld. Er sitzt am Steuer eines Treckers, sieht sich immer mal wieder um und zieht die riesige Maschine über den Kartoffelacker. Es ist ein Feld von insgesamt 120 der Familie Burmeister rund um den Ort Wakendorf I, nördlich von Hamburg bei Bad Segeberg.

Text: Kerstin Schmidtfrerick
Fotos: Anna Leste-Matzen

Ab Seite 78 // IM HOFLADEN

Neue Wege gehen

Was macht ein Landwirt Anfang 50, dessen beide Kinder plietsch und ganz erpicht darauf sind, in den Betrieb einzusteigen? Klar: Er berät sich mit ihnen, absolviert Praktika, besucht Fortbildungen, um ihnen gerecht zu werden und bloß keinen Generationenkonflikt heraufzubeschwören. Herausgekommen ist ein spannender Mix, in dessen Zentrum Karola Münster mit ihrem Rellinger Hofladen wirkt.

Ab Seite 82 // IM BLICK

Der Wein unter den Bieren

Bockbier hat mehr Alkohol und kann deswegen länger gelagert werden als andere Biere. Etwas Geduld könnte sogar mit erweiterten Geschmackserlebnissen belohnt werden – ein bisschen wie beim Wein. Natürlich lässt sich das aktuelle Winterbock auch ganz frisch genießen, am besten zu wärmendem, deftigem Essen. Noch bis Weihnachten steht die saisonale Spezialität in den Regalen von Supermärkten und Getränkefachhandel.

Text: Imke Voigtländer
Fotos: Anna Leste-Matzen

Ab Seite 88 // IM MENÜ

„Essen muss man fühlen können“

Kochen mit Bodenhaftung, aber immer mit dem gewissen Extra: Felix Duwe setzt im Ratzeburger Hotel „Der Seehof“ gerne regionale Klassiker um. Inspirieren lässt er sich dabei von internationalen Einflüssen und experimentiert kreativ mit Aromen. Für [Mohltied!] bereitet der Küchenchef ein herbstliches 3-Gänge- Menü.

Text: Karen Jahn
Fotos: Anna Leste-Matzen

Ab Seite 100 // IM BLICK

Guter oder schlechter Jahrgang?

[Mohltied!]-Autorin Andrea Schmidt ist mittlerweile schon Stammgast bei Werner Brockmann aus Neumünster. Die beiden plaudern in seinem Geschäft „Weinvertikale“ regelmäßig über die mitunter komplizierte Welt der Weine – und probieren natürlich auch das eine oder andere gute Tröpfchen. Andrea ist noch lange keine Expertin, aber sie lernt immer wieder dazu und teilt ihr Wissen mit den Lesern.

Text: Karen Jahn
Fotos: Anna Leste-Matzen

Ab Seite 104 // IM HINTERGRUND

Hofladen 2.0

Vor fünf Jahren sind Lina-Louise Kypke und Hinrich Carstensen an getreten, mit ihrem Webshop „EinStückLand“ den Hofladen 2.0 im Internet zu eröffnen. Bisher vermarkten sie hauptsächlich nachhaltig produziertes Fleisch, aber die Zukunft ist schon am Start: Im neuen Webshop werden sie das gesamte Hofladensortiment mit Produkten von kleinen Produzenten und Manufakturen aus Schleswig-Holstein vermarkten.

Text: Detlef Arlt
Fotos: Frederik Röh

Ab Seite 126 // IM PORTRAIT

„Ein Lächeln ins Gesicht zaubern“

Nanke Gröhn betreibt seit drei Jahren das „Café am Orchideeneck“ in Schenefeld, ein gemütliches Café in einer grünen Oase. Mit ihren hausgemachten Kuchen und Torten, ihren großartigen Frühstücksbuffets und täglich wechselnden Mittagsgerichten genießt sie große Bekanntheit in Schenefeld und weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Text: Andreas Stein
Fotos: Tilmann Schuppius

Ab Seite 122 // [MOHLTIED!] BESSERESSER-TIPPS

Genussadressen im Süden von SH

Jede der vier [Mohltied!]-Ausgaben im Jahr setzt im Serviceteil am Heftende einen anderen regionalen Schwerpunkt. In der Ausgabe 4 steht traditionell der Süden von Schleswig-Holstein im Fokus.

Inhalt: Lisa Penner-Moßner

Top

Im Handel und online erhältlich

JETZT BESTELLEN!

Ausgabe #45 mit tollen Rezepten und Restaurant-Empfehlungen aus der Region Südost, Hintergrundwissen über das Winterbock und das Bäckerhandwerk in Schleswig-Holstein!